Antriebskonzepte

Die Verwendung neuer Antriebskonzepte und die Reaktivierung der Bahnstrecke Markgröningen-Ludwigsburg können Fahrzeiten im ÖPNV signifikant reduzieren und Verkehrsmittel wie die Regionalbahn bezogen auf die Fahrzeit im Vergleich zum Automobil wirklich wettbewerbsfähig machen.

Der Ludwigsburger Bahnhof wird mit dem angeschlossenen Busbahnhof ein noch wichtigerer Knotenpunkt für den Öffentlichen Nahverkehr der Region. Durch die Reaktivierung der Bahnstrecke ist sogar eine Anbindung an die Schusterbahn in Richtung Möglingen über einen Umstieg in Kornwerstheim möglich. Hierdurch kann die Anbindung von Ludwigsburg nach Stuttgart um bis zur Hälfte verkürzt werden.

Die Bahnreaktivierung und ein paralleler Stadtbahn- sowie BRT-Betrieb schließen sich nich gegenseitig aus, sondern ergänzen sich sinnvoll und schaffen so ein deutlich attraktiveres Angebot für Pendler.